Wie kann man einkaufen

1Einloggen oder neuen Acount erstellen
2Überprüfen der Bestellung
3Zahlungs- und Versandart auswählen

Wenn Sie immer noch Probleme beim Kauf haben sollten, so zögern Sie nicht uns eine Mail an info@...........de zu senden. Vielen Dank.

 

CREATE ACCOUNT

*

*

*

*

*

*

FORGOT YOUR PASSWORD?

*

ARTHROBONUM ® - natürliche Vorsorge bei Arthrose & Gelenkproblemen

Die richtige Therapie bei Arthrose

Um bei Arthrose die zahlreichen Symptome, Beschwerden und Ursachen in den Griff zu bekommen und dem Patienten wieder einen schmerz- und beschwerdefreien Alltag zu ermöglichen, stehen viele Arten der Therapie zur Verfügung. Wichtig ist, die Schmerzen im Gelenk zu lindern und dafür zu sorgen, dass es wieder voll leistungsfähig und beweglich wird. Damit steigert die Therapie die Lebensqualität sowie Gesundheit und schafft es, den Gelenkverschleiß zu verzögern und ihm und anderen Krankheiten sogar entgegen zu wirken.

Wenn die Arthrose schon früh erkannt wird, reicht oft die konservative Behandlung. Mit orthopädischer Therapie, Bewegung und Sport sollen gerade bei Übergewicht die Ursachen für die Arthrose erkannt und behoben werden. Wenn die konservative Methode keine Erfolge einbringt oder die Schäden am Gelenkknorpel so groß sind, dass eine Therapie keinerlei Besserung verspricht, greift der Mediziner zu operativen Maßnahmen. Hierbei kommt entweder ein künstliches Gelenk oder eine Versteifung des vorhandenen Gelenks (Arthrodese) infrage.

Gerade wenn die Arthrose noch nicht sehr weit fortgeschritten ist, lohnt es sich, dem Gelenkknorpel die Nährstoffe zuzuführen, die er braucht, um den Knorpel und die Gelenkflüssigkeit zu regenerieren und neu zu bilden. Die meisten Substanzen, die dazu notwendig sind, kann der Körper zwar selbst produzieren und teilweise durch die Ernährung beschaffen, aber je nach Beanspruchung und Grad der Verletzung helfen diese nicht in ausreichendem Maße. Arthrobonum wirkt genau da, wo es gebraucht wird. Es versorgt das Gelenk mit allen nötigen Stoffen und unterstützt den Körper aktiv bei der Selbstheilung und Aufrechterhaltung des Bewegungsapparates. Mit Arthrobonum und gesunder Bewegung kommen Sie Ihrer Gesundheit wieder einen Schritt näher.

Auch bei fortgeschrittener Arthrose unterstützt Arthrobonum den Therapieerfolg und sorgt für eine ausreichende Versorgung der Gelenksubstanz mit allen wichtigen Nährstoffen. Die natürliche Herkunft und die reine Zusammensetzung des Präparats macht Arthrobonum so wertvoll für Arthrose-Patienten.

Die konservative Therapie gegen Arthrose

Im ersten Teil der konservativen Therapie gegen Arthrose erfolgt eine ausführliche Beratung über den aktuellen Zustand des Patienten, wie die Krankheit auf natürlichem Wege verläuft, welchen Einfluss Übergewicht haben kann und wie sich Bewegungsmangel auf den Krankheitsverlauf auswirkt. Zudem klärt der Arzt darüber auf, was körperliche Belastung in Beruf und Sport sowie das allgemeine Verhalten im Alltag zur Arthrose und zur Behandlung beitragen können. Die Beratung ist zeitgleich auch eine Anleitung, wie Patienten ihre Gelenke schonend bewegen und trainieren können, damit die Muskulatur gestärkt werden kann. Gelenkschonende Maßnahmen wie zum Beispiel eine Knieschule runden das Beratungsprogramm ab.

Die Medikation bei Arthrose richtet sich nach der genauen Symptomatik. Bei akuten und dauerhaften Schmerzen und Entzündungen sind Schmerzmittel mit dem Wirkstoff Paracetamol und Entzündungshemmer ohne Kortison als Salben oder Tabletten die Mittel erster Wahl. Diese enthalten meist die hilfreichen Wirkstoffe Diclofenac oder Ibutropfen. Für die akute Beseitigung der Schmerzen werden auch häufig Gelenkspülungen und Injektionen vorgenommen, die mit lokalen Betäubungsmitteln gegen die Schmerzen arbeiten.

Medikamente, die Chondroitin und Glucosamin enthalten, sorgen für eine verbesserte Versorgung der Gelenke mit wichtigen Aufbaustoffen. Sie unterstützen die Knorpelstruktur und wirken sich hemmend auf Entzündungen und Schmerzen aus. Arthrobonum enthält Chondroitinsulfat und Glucosaminsulfat. Beide werden vom Körper gut resorbiert und direkt dorthin geführt, wo sie gebraucht werden. Zusammen mit Methionin, Cystein und Mangan enthält Arthrobonum alle wichtigen Substanzen, die eine Therapie gegen Arthrose aktiv unterstützen und die Krankheit selbst sowie den stärkeren Verlauf der Symptome sogar verhindern können.

Das physikalische Vorgehen

Die physikalische Behandlung der Arthrose kann helfen, Beschwerden wie Schmerzen und eingeschränkte Bewegungsfreiheit zu lindern. Zur physikalischen Hilfe zählen Ultraschall, Elektrotherapie, Bäder- und Wassertherapie sowie Krankengymnastik und Physiotherapie. Wenn die Arthrose noch nicht allzu weit fortgeschritten ist, kann auch die Wärmetherapie sehr hilfreich sein. Die Behandlung im fortgeschrittenen und akuten Stadium ist eher die Kältetherapie. Natürlich sollten Patienten immer auch selbst zur Behandlung der Arthrose beitragen. Mit gelenkschonenden Sportarten wie Schwimmen oder Radfahren werden die Gelenke sowohl geschmiert als auch besser entlastet.

Sportler sollten ganz besonders darauf achten, für eine ausreichende Versorgung der Gelenke mit allen nötigen Substanzen zu achten. Arthrobonum Sport wirkt sich hierbei überaus positiv auf die Regeneration des Gelenkknorpels und die Neubildung von Knorpelzellen aus. Sportler belasten die Gelenke wie Knie intensiver als Menschen, die keinen Sport betreiben. Da der Körper bei diesen Ursachen nicht ausreichend eigene Nährstoffe produzieren kann, bietet Arthrobonum Sport die ideale Ergänzung zu einem gesunden Ernährungsplan.

Wenn Arthrose in der Hüfte oder im Knie vorliegt, bietet die Medizin mehrere Möglichkeiten, die Arthrose auf orthopädischem Wege zu behandeln. Dazu zählen orthopädische Mittel wie Gehstützen, Fersenkissen, Keilkissen, Bandagen oder auch Pufferabsätze.

TOP